Menu

Dörrautomat Test – Früchte und Gemüse einfach und schonend trocknen

 

 

 

Dörrautomat

Bei einem Dörrautomat handelt es sich um ein Gerät in dem man diverse unterschiedliche Lebensmittel trocknet um diese haltbarer zu machen. Mit einem Dörrgerät kann man sowohl diverse unterschiedliche Obstsorten, als auch Gemüse, Kräuter, Blüten, Gewürze, Tee sowie Fleisch und sogar Fisch konservieren.

Direkt zur großen Dörrautomaten Vergleichstabelle

Funktionsweise

In einem Dörrautomaten wird den Lebensmitteln Wasser entzogen. Das kann langsam oder schnell gehen, je nach Leistungsentwicklung des Geräts. Dörrer nutzen beim Trocknen sowohl Wärme als auch Luftstrom, oftmals Umluft.

Hier klicken für den besten Dörrautomaten bei Amazon für 2019

Grundsätzlich trocknen fast alle auf dem heutigen Markt erhältlichen Dörrautomaten sehr schonend. Die Nährstoffe in den Lebensmitteln bleiben erhalten und das Aroma wird stärker ausgeprägt.

Seien Sie sich aber bewusst, dass ein Dörrautomat bei der Verwendung durchaus etwas lauter werden kann. Wie laut genau ist schwierig zu sagen und von Gerät zu Gerät unterschiedlich. Machen Sie sich deswegen aber keine Sorgen, so laut wie ein Staubsauger ist er bei weitem nicht.

Bestandteile

Ein Dörrautomat ist grundsätzlich mit einem Motor ausgestattet. Zudem verfügt das Gerät über ein Heizelement und einen Temperaturregler. Der Innenraum des Dörrapparats ist in mehreren Etagen unterteilt. Die Etagen sind durch Einsätze, Gitter oder Schalen voneinander getrennt. Viele Dörr-Etagen sind transparent, wodurch dafür gesorgt werden kann, dass sich der Trocknungsvorgang stets beobachten lässt.

Zu einem weiteren Ausstattungsmerkmal zählt ein Deckel, der auf dem Dörrgerät fest verschlossen wird und durch den die Luft angesaugt wird. Die angesaugte Raumluft wird im Gerät erwärmt und dann mithilfe eines Gebläses im Dörrgerät verteilt.

Wissenswertes

getrocknete TomatenLebensmittel lassen sich natürlich nicht nur in einem speziellen Dörrer, sondern auch in einem Backofen trocknen, doch findet der Trocknungsvorgang im Dörrer wesentlich schonender statt. Das schonende Konservieren der Lebensmittel nimmt zwar sehr viel Zeit in Anspruch, doch verbrauchen Dörrautomaten sehr wenig Strom und schalten sich nach Beendigung des Trocknungsvorgangs automatisch ab. Die automatische Abschaltung spart nicht nur Strom, auch macht es den Benutzer zeitlich unabhängig.

Ein weiterer Vorteil von Dörrautomaten ist, dass sie dank ihrer speziellen Luftzirkulation ein gleichmäßiges Ergebnis garantieren. Selbst, wenn man die Lebensmittel bei Umluft im Backofen trocknet oder die Backofentür geöffnet lässt, ist die Qualität der Trocknungsergebnisse nicht mit denen im Dörrer zu vergleichen.

Geeignete Lebensmittel

Es gibt so gut wie kein Lebensmittel, welches nicht im Dörrautomaten getrocknet werden kann. Am beliebtesten ist es Obst zu dörren. Auch Kräuter, Blüten und Blumen, welche später als Teegut dienen, werden oftmals konserviert. Haustierbesitzer dörren und trocknen zudem Fleisch und Fisch. Auch Gemüse wird oftmals im Dörrer getrocknet und besonders beliebt ist das Haltbarmachen von Pilzen.

Die meisten auf dem heutigen Produktmarkt erhältlichen Dörrapparate werden mit einem Rezeptheft geliefert, welches aufzeigt, welche Lebensmittel mit dem Gerät getrocknet werden können und wie lange die Dörrzeiten bei entsprechender Temperatureinstellung sind. Auch kann man sich im Internet über die verschiedenen Lebensmittel zum Dörren und über Rezepte erkundigen.

Gedörrte Lebensmittel

Gedörrte Lebensmittel sind, je nach Herstellung, Dörrgut und anderen Aspekten, recht teuer. Daher lohnt sich die Anschaffung eines Dörrautomaten insbesondere für alle diejenigen, die sehr gerne und oft getrocknete Lebensmittel zu sich nehmen. Außerdem kann man nach seinem eigenen Geschmack dörren, das heißt, die Lieblingsobstsorten trocknen. Auf dem Produktmarkt ist die Auswahl an Dörrgut meist sehr begrenzt und variiert nach Jahreszeit.

Ein weiterer Vorteil liegt darin, dass eigen getrocknete Lebensmittel wesentlich gesünder sind, als herkömmliche Süßigkeiten, die raffinierten Zucker sowie chemische Konservierung- und Dörrautomat und FrüchteFarbstoffe beinhalten. Vor allem Obst erhält beim Dörren normalerweise erst richtig Süße.

Auch getrocknetes Gemüse wird von Nutzern als aromareich und wohlschmeckend beschrieben. Der Zucker- oder Gewürzgehalt lässt sich mit der Wahl der Dörrautomaten also selbst festlegen und jederzeit variieren.

In Bezug auf den Gesundheitsvorteil ist auch zu vermerken, dass während des Dörrvorgangs viele Nährstoffe, Mineralien, Vitamine und andere Mikronährstoffe erhalten bleiben, da die Dörrtemperatur recht gering gehalten wird. Wichtig zu beachten ist allerdings, dass der Vitamin-C-Gehalt teils drastisch sinken kann. Trockenfrüchte ersetzen also kein frisches Obst.

Das Trocknen von Lebensmitteln in einem Dörrgerät ist darüber hinaus wesentlich energiesparender und umweltfreundlicher als andere, maschinell betriebene Dörr-Methoden. Im Vergleich zum Konservieren von Lebensmitteln in einem Backofen, verbraucht ein Dörrgerät im Betrieb rund 50% weniger Energie, auch wenn der Dörrvorgang bis zu 10 Stunden oder länger dauern kann.

Getrocknete Lebensmittel sind nicht nur für Menschen, sondern auch Tiere eine tolle Abwechslung zum herkömmlichen Fressen. Vor allem getrocknete Hühnerstreifen lassen sich einwandfrei in einem Dörrautomat konservieren.

Direkt zur großen Dörrautomaten Vergleichstabelle

Vor- und Nachteile

Vorteile eines Dörrautomats:

  • Lebensmittel werden länger haltbar
  • mit der Zeit deutlich günstiger als teures Dörrobst aus dem Laden
  • sehr umweltschonend
  • verbraucht weniger Energie als ein Backofen
  • Tiernahrung kann ebenfalls hergestellt werden

Nachteile eines Dörrautomats:

  • nicht gerade günstig in der Anschaffung
  • kann durchaus laut werden im Betrieb

Dörrautomat Kauftipps

getrocknete BananenBeim Kauf eines Dörrautomaten sollte man sich nicht nur nach einem optisch ansprechend aussehenden Modell umsehen, welches sehr günstig ist. Viel wichtiger sind die Leistung, die Ausstattung, die Verarbeitungsqualität sowie viele andere Aspekte. Ein wichtiger Punkt ist zudem das Fassungsvermögen des Geräts. Dieser Aspekt ist vor allem für Käufer wichtig, die den Dörrapparat zukünftig regelmäßig im Einsatz haben möchten sowie große Mengen an Lebensmitteln trocknen wollen.

Wenn man hauptsächlich vorhat Kräuter zu trocknen, reicht in der Regel ein kleineres Gerät aus. Es gibt zum Beispiel auch Modelle, die nur arbeiten, wenn sie voll bestückt sind. Bei anderen Geräten, spielt die Dörrgutbeladung keine große Rolle. Neben dem Fassungsvermögen ist der Stromverbrauch des Dörrers zu prüfen. Die meisten auf dem heutigen Produktmarkt erhältlichen Dörrautomaten sind sehr effizient und stromsparend.

Den genauen Stromverbrauch kann man auch selbst ganz einfach ermitteln. Hierzu muss der Wattwert des Geräts und die Trocknungsdauer des Dörrguts geprüft werden, bevor man die beiden Werte multipliziert und das Ergebnis durch 1000 teilt. Das Ergebnis dieses Rechenvorgangs ist der Stromverbrauch in kW.

Des Weiteren sollte man sich über Einsätze und Zubehörteile informieren. Vor allem Sieb- und Gitter-Etagen sind vorteilhaft, da die Luft auch von unten an das Dörrgut strömen kann, wodurch der Trocknungsvorgang beschleunigt wird. Wenn man allerdings hauptsächlich Fleisch und Fisch trocknen möchte, sollte man sich für Schalen-Einsätze entscheiden. Vor dem Kauf sollte man sich daher erkundigen, welches Zubehör inbegriffen ist und welche Einsätze man dazu kaufen muss.

Achten Sie bei einem Kauf außerdem darauf ob die einzelnen Aufsätze bzw. Etagen spülmaschinengeeignet sind. Das erspart ihnen einiges an Arbeit bei der Reinigung. Allerdings ist dies nicht bei allen Dörrautomaten möglich, sondern von Modell zu Modell unterschiedlich.

Wichtig beim Kauf zu beachten ist außerdem, wie lang das Netzkabel des Dörrapparats ist. Das Dörrgerät muss flexibel aufstellbar sein, da es ausreichend Platz benötigt, damit die warme bzw. heiße Luft ungehindert ausströmen kann. Eventuell sollte man sich ein spezielles Verlängerungskabel zulegen. Ein Dörrautomat sollte zudem unerreichbar für Kinder und Haustieren aufgestellt werden, da die Wärmeentwicklung mancher Geräte durchaus hoch ist und durch das Wegstellen des Dörrers die Verletzungsgefahr gemindert werden kann.

Hier klicken für den besten Dörrautomaten bei Amazon für 2019

FAQs – Häufig gestellte Fragen über Dörrautomaten

Was ist ein Dörrautomat genau und wie funktioniert er?

Ein Dörrautomat dient dazu, Früchte und andere Lebensmittel zu trocknen. Dadurch werden diese haltbarer gemacht und die Anwendungsbereiche des Geräts sind sehr vielfältig. Besonders gerne werden diese Automaten auch zur Herstellung von Gewürzen und Tees verwendet.

Die Funktionsweise des Dörrautomaten kann sich von Modell zu Modell ein wenig unterscheiden. Einige Modelle werden ähnlich wie ein Backofen betrieben. Die Umgebungsluft im Inneren des Dörrautomaten wird erhitzt und mittels eines Propellers auf allen Ebenen verteilt. Die Wärme führt dazu, dass die Lebensmittel die Feuchtigkeit an die Luft abgeben und so getrocknet werden. Es gibt auch Dörrautomaten die mit modernerer Technik arbeiten und die Lebensmittel mit Infrarotwellen dehydrieren. Die Infrarottechnik ist meist schneller und bewirkt in der Regel eine sehr gleichmäßige Trocknung.

Welche Speisen kann ich in einem Dörrautomaten verwenden?

Die Anwendungsbereiche für ein Dörrgerät sind sehr breit gefächert. Sehr oft wird ein solches Gerät dazu verwendet, um Tees oder Gewürze selbst herzustellen. Aber auch Früchten wird damit das Wasser entzogen und auch bei Fleisch und Fisch kann es zur Anwendung kommen. Aus Gemüsesorten können gesunde Chips als Snack hergestellt werden und Pilze können damit sehr gut haltbar gemacht werden. Ebenfalls eignet sich das Dörrgerät zum Treiben lassen von Hefeteig.

Wie groß sollte ein Dörrautomat sein?

Wie groß ein Dörrautomat sein sollte hängt in erster Linie von Ihren Anforderungen an das Gerät ab. Stellen Sie sich vor dem Kauf die Frage, welche Mengen mit dem Automaten verarbeitet werden müssen und welchen Stauraum Sie für das Gerät zur Verfügung haben. Je größer der Haushaltsgehilfe ist, desto mehr Lebensmittel können natürlich auch gleichzeitig dehydriert werden. Wenn Sie eine große Obsternte erwarten und die Früchte gleichzeitig verarbeiten müssen, dann sollten sie darauf achten, dass Ihr Dörrautomat eine möglichst große Trocknungsfläche besitzt.

Wie lange dauert der Dörrvorgang?

Wie lange der Dörrvorgang genau dauert hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. Erstmal hängt es von der Lebensmittelmenge ab, die in einem Durchgang gedörrt werden soll. Dann sind auch die Leistungsstärke und die Temperatur des Geräts ausschlaggebend. Bei manchen Modellen können die Temperatur und die Dörrzeit manuell eingestellt werden. Ebenso ist es auch ausschlaggebend, welche Art von Dörrautomat sie besitzen. Infrarot-Technologie dehydriert Ihre Lebensmittel in der Regel schneller, als die Backofenvariante.

Gibt es spezielle Hersteller von Dörrautomaten, die zu empfehlen sind?

Es gibt eine Großzahl an Herstellern von Dörrautomaten und auch viele überzeugen in den verschiedensten Verbrauchertests. Die Firmen Severin, Clatronic, Rommelsbacher, Excalibur und Westfalia erfreuen sich zum Beispiel großer Beliebtheit. Diese Liste von Herstellern ist aber keineswegs vollständig und es gibt auch noch andere Markennamen, die auf gute Qualität hoffen lassen.

Kann ich bei einem Dörrautomaten die Temperatur und die Zeit regeln?

Bei den meisten Dörrautomaten ist es möglich, die Temperatur und die Zeit nach eigenem Belieben einzustellen. Das ist vor allem dann hilfreich, wenn unterschiedliche Lebensmittel verschieden sanft dehydriert werden sollten.

Warum hat ein Dörrautomat immer mehrere Schichten?

Mehrere Schichten erhöhen die Trockenfläche und es ist auch eine platzsparende Art, um die Fläche so groß wie möglich zu gestalten. Zudem kann man mit dem richtigen Belüftungssystem auf diese Weise auch unterschiedliche Lebensmittel zur gleichen Zeit dörren, ohne dass sich Aromen untereinander übertragen.

Tipps zur Produktpflege von Dörrautomaten

Mit einem Dörrautomaten im eigenen Haushalt können viele Lebensmittel verarbeitet und haltbar gemacht werden. Egal ob Sie Gemüse, Obst, Kräuter, Pilze, Fisch oder Fleisch dehydrieren wollen, dieses Gerät erledigt die Arbeit schnell und sicher für Sie. Da ein Dörrautomat zur Verarbeitung von Nahrungsmitteln verwendet wird, sollte natürlich auch Hygiene einen besonders hohen Stellenwert einnehmen. Ansonsten kann dieses hilfreiche Haushaltsgerät auch schnell zur Brutstätte von gesundheitsschädlichen Keimen und Bakterien werden. Eine gewissenhafte Produktpflege Ihres Dörrautomaten ist aber auch wichtig, damit das Gerät möglichst lange einwandfrei funktioniert. Wie Sie bei der Reinigung und Pflege am besten vorgehen haben wir hier in einer kurzen Anleitung für Sie zusammengeschrieben.

Dörrautomaten reinigen und pflegen – So wird’s gemacht:

Ein Dörrautomat sollte unbedingt nach jeder Anwendung gründlich gereinigt werden. In den einzelnen Etagen, in denen die Lebensmittel zum Trocknen aufgelegt werden, können sich sehr leicht Speisereste festsetzen. Diese Überreste bieten hervorragenden Nährboden für Pilze und Bakterien und im schlimmsten Fall kann durch Vernachlässigung der Produktpflege, sogar ein Gesundheitsrisiko entstehen. Die einzelnen Etagen können bei den meisten Dörrautomaten einfach ausgebaut und mit der Spülmaschine gewaschen werden. Achten Sie hierzu aber bitte auf die genauen Angaben von Seiten des Herstellers, die Sie der mitgelieferten Gebrauchsanweisung entnehmen können. Die Aufsätze sind keinesfalls bei allen Modellen für den Geschirrspüler geeignet.

Sollten Sie diese per Hand reinigen müssen, dann verwenden Sie am besten warmes Wasser und ein sanftes Spülmittel dafür. Vermeiden Sie die Verwendung von allzu aggressiven Spülmitteln und auch harten Putzutensilien, da diese dem Kunststoff sehr zusetzen können. Über längere Zeit hinweg kann der Dörrautomat dadurch sogar Schaden nehmen und die Lebensdauer Ihres praktischen Haushaltgeräts verkürzt sich beträchtlich.

Bevor die Aufsätze wieder eingebaut werden, sollten diese vollkommen trocken sein. Bestehende Feuchtigkeit kann Schimmelbildung im Inneren begünstigen und das sollte natürlich auf jeden Fall vermieden werden.

Wenn Sie das Gehäuse des Dörrautomaten reinigen wollen, sollten Sie das Gerät zu aller erst von der externen Stromversorgung abnehmen und den Stecker ziehen. Ebenso sollten Sie dem Automaten genügend Zeit geben, um gänzlich abzukühlen, bevor Sie es reinigen. Ansonsten kann es zu Verbrennungen kommen, da der obere Teil des Grundgeräts sehr heiß werden kann. Das Grundgerät darf auf keinen Fall in den Geschirrspüler gestellt werden, da die Technik im Inneren dadurch nachhaltig beschädigt werden würde.

Reinigen Sie das Gerät dann mit einem leicht feuchten Tuch und einem sanften Spülmittel. Reinigen Sie auf keinen Fall zu nass und achten Sie penibel genau drauf, dass Feuchtigkeit durch Ritzen im Gehäuse nicht ans Innere des Dörrautomaten gelangen kann. Hier kann es sonst zu einem Kurzschluss und somit zu irreversiblen Schäden an der empfindlichen Technik kommen.

Wenn der Dörrautomat eine längere Zeit nicht in Verwendung genommen wird, dann sollte er an einem trockenen Ort aufbewahrt werden, wo er auch vor direkter Sonneneinstrahlung und großen Temperaturschwankungen geschützt ist.

Sollte der Dörrautomat nicht mehr einwandfrei funktionieren, dann raten wir Ihnen Reparatur- und Wartungsarbeiten nur von ausgebildetem Fachpersonal durchführen zu lassen. Sobald Sie in Eigenregie das Gehäuse des Geräts öffnen, verfällt in der Regel auch die Herstellergarantie.

Die Reinigung dieser Haushalthilfe ist nicht sonderlich aufwendig oder zeitintensiv. Befolgen Sie diese Tipps bei der Produktpflege Ihres Dörrautomaten, dann sollte dieser Ihnen noch lange Zeit über treue Dienste erweisen können.

Hier klicken für den besten Dörrautomaten bei Amazon für 2019


Partner
www.entsaftertesten.com