Menu

Dörrautomat Test – Die besten Dörrgeräte um Früchte und Gemüse einfach und schonend trocknen

Dörrautomat

Bei einem Dörrautomat handelt es sich um ein Gerät in dem man diverse unterschiedliche Lebensmittel trocknet um diese haltbarer zu machen. Mit einem Dörrgerät kann man sowohl diverse unterschiedliche Obstsorten, als auch Gemüse, Kräuter, Blüten, Gewürze, Tee sowie Fleisch und sogar Fisch konservieren.

Fazit
Pros
Cons

 

Top 5 Dörrautomaten – welche  Dörrgeräte sind zu empfehlen?

Platz 1: Infrarot Dörrautomat

Infrarot DörrautomatDer Infrarot Dörrautomat ist besonders schonend zu den Nährstoffen.

Der Dörrautomat der Marke Kopp Verlag macht sich eine duale Art der Trocknung zunutze. Zunächst erzeugt das Gerät konstante Temperaturen zum Entzug der Feuchtigkeit und ist zudem in der Lage Infrarotstrahlen für den gleichen Zweck zu verwenden. Diese Strahlen haben den positiven Nebeneffekt Keime abzutöten, ohne den Nährstoffgehalt aus dem Gleichgewicht zu bringen. Die einstellbaren Temperaturen liegen bei diesem Produkt zwischen 35° und 75° Celsius. Die Leistung liegt bei 500 Watt.

Der Innenraum des Infrarot Dörrautomaten bietet einen Gesamtinhalt von 18 Litern. Verteilen lassen sich die Lebensmittel auf bis zu 5 Gitter. Deren Abstand kann jedoch bei kleinen Beeren die Verwendung einer Schutzfolie erforderlich machen. Die Maße des Geräts betragen 35 x 39,2 x 36,6 cm. Das Gewicht von 8,9 kg sorgt dafür, dass es sich als einfacher erweist einen festen Stammplatz für den Dörrautomaten zu reservieren.

Diesen Dörrautomaten günstig kaufen


 

Platz 2: Rommelsbacher DA 750 Dörrautomat

Rommelsbacher DA 750 DörrautomatDer Rommelsbacher DA 750 Dörrautomat bringt 700 Watt Leistung mit sich.

Der Dörrautomat DA 750 der Marke Rommelsbacher unterscheidet sich bereits optisch stark von anderen Angeboten. Die runde Form erlaubt es auf den Ebenen auch Beeren und andere runde Zutaten einfacher zu verteilen. In dem abnehmbaren Deckel befindet sich ein Heizgebläse, das über die vorhandene Zeitschaltuhr bis zu 12 Stunden konstante Wärme produziert. Wie hoch die Temperatur ausfallen soll, bestimmen die Käufer durch die 3 Stufen selbst.

Der Rommelsbacher DA 750 Dörrautomat verfügt über 4 Dörrebenen, die sich durch den Kauf optionalen Zubehörs erweitern lassen. Anhand der vorhandenen 700 Watt Leistung verfügt dieses Produkt über die Möglichkeit den Zutaten zeitnah die Feuchtigkeit zu entziehen. Zur Sicherheit ist ein Überlastungsschutz eingebaut. Dieser wird betätigt, sobald die Temperaturen einen kritischen Bereich erreichen. Den Dörrautomaten konstant im Auge zu behalten, soll damit keine Bedingung für eine sichere Nutzung sein.

Diesen Dörrautomaten günstig kaufen


 

Platz 3: SPRINGLANE Kitchen Dörrautomat

SPRINGLANE Kitchen DörrautomatDer SPRINGLANE Dora Dörrautomat ist mit zahlreichem, nützlichem Zubehör ausgestattet.

Der SPRINGLANE Dörrautomat mit dem Namen Dora bringt eine Leistung von 400 Watt mit sich. Die Einstellungen lassen sich jederzeit am Display ablesen. Dadurch ist nicht mehr als ein Blick erforderlich, um die Temperatur oder eingestellte Zeit zu überprüfen. Gefertigt ist dieses Gerät aus Edelstahl und Kunststoff, was in Kombination miteinander einen sehr hochwertigen Eindruck hinterlässt. Die Abmessungen von 32 x 25 x 21 cm erleichtern es einen Platz für den Dörrautomat in den Küchenschränken zu finden.

Der Dörrautomat Dora der Marke SPRINGLANE bringt neben dem Gerät weiteres Zubehör mit sich. Dazu gehören 5 geschlossene Dörrebenen, 2 Gitter, 1 Müsliform, Folien und 1 Zange. Käufer, die sich für dieses Produkt entscheiden, müssen nicht damit rechnen, vor der ersten Verwendung weitere Einkäufe zu tätigen. Die Ebenen sind in der Höhe verstellbar und damit nicht nur für dünne Scheiben, sondern auch für ganze Beeren geeignet.

Diesen Dörrautomaten günstig kaufen


 

Alles zum Thema Dörrgerät

Funktionsweise

In einem Dörrautomaten wird den Lebensmitteln Wasser entzogen. Das kann langsam oder schnell gehen, je nach Leistungsentwicklung des Geräts. Dörrer nutzen beim Trocknen sowohl Wärme als auch Luftstrom, oftmals Umluft.

Grundsätzlich trocknen fast alle auf dem heutigen Markt erhältlichen Dörrautomaten sehr schonend. Die Nährstoffe in den Lebensmitteln bleiben erhalten und das Aroma wird stärker ausgeprägt.

Seien Sie sich aber bewusst, dass ein Dörrautomat bei der Verwendung durchaus etwas lauter werden kann. Wie laut genau ist schwierig zu sagen und von Dörrgerät zu Dörrgerät unterschiedlich. Machen Sie sich deswegen aber keine Sorgen, so laut wie ein Staubsauger ist er bei weitem nicht.

Bestandteile

Ein Dörrautomat ist grundsätzlich mit einem Motor ausgestattet. Zudem verfügt das Dörrgerät über ein Heizelement und einen Temperaturregler. Der Innenraum des Dörrapparats ist in mehreren Etagen unterteilt. Die Etagen sind durch Einsätze, Gitter oder Schalen voneinander getrennt. Viele Dörr-Etagen sind transparent, wodurch dafür gesorgt werden kann, dass sich der Trocknungsvorgang stets beobachten lässt.

Zu einem weiteren Ausstattungsmerkmal zählt ein Deckel, der auf dem Dörrgerät fest verschlossen wird und durch den die Luft angesaugt wird. Die angesaugte Raumluft wird im Gerät erwärmt und dann mithilfe eines Gebläses im Dörrgerät verteilt.

Wissenswertes

getrocknete TomatenLebensmittel lassen sich natürlich nicht nur in einem speziellen Dörrer, sondern auch in einem Backofen trocknen, doch findet der Trocknungsvorgang im Dörrer wesentlich schonender statt. Das schonende Konservieren der Lebensmittel nimmt zwar sehr viel Zeit in Anspruch, doch verbrauchen Dörrautomaten sehr wenig Strom und schalten sich nach Beendigung des Trocknungsvorgangs automatisch ab. Die automatische Abschaltung spart nicht nur Strom, auch macht es den Benutzer zeitlich unabhängig.

Ein weiterer Vorteil von Dörrgeräten ist, dass sie dank ihrer speziellen Luftzirkulation ein gleichmäßiges Ergebnis garantieren. Selbst, wenn man die Lebensmittel bei Umluft im Backofen trocknet oder die Backofentür geöffnet lässt, ist die Qualität der Trocknungsergebnisse nicht mit denen im Dörrer zu vergleichen.

Geeignete Lebensmittel

Es gibt so gut wie kein Lebensmittel, welches nicht im Dörrautomaten getrocknet werden kann. Am beliebtesten ist es Obst zu dörren. Auch Kräuter, Blüten und Blumen, welche später als Teegut dienen, werden oftmals konserviert. Haustierbesitzer dörren und trocknen zudem Fleisch und Fisch. Auch Gemüse wird oftmals im Dörrer getrocknet und besonders beliebt ist das Haltbarmachen von Pilzen.

Die meisten auf dem heutigen Produktmarkt erhältlichen Dörrapparate werden mit einem Rezeptheft geliefert, welches aufzeigt, welche Lebensmittel mit dem Gerät getrocknet werden können und wie lange die Dörrzeiten bei entsprechender Temperatureinstellung sind. Auch kann man sich im Internet über die verschiedenen Lebensmittel zum Dörren und über Rezepte erkundigen.

 

 

Gedörrte Lebensmittel

Gedörrte Lebensmittel sind, je nach Herstellung, Dörrgut und anderen Aspekten, recht teuer. Daher lohnt sich die Anschaffung eines Dörrautomaten insbesondere für alle diejenigen, die sehr gerne und oft getrocknete Lebensmittel zu sich nehmen. Außerdem kann man nach seinem eigenen Geschmack dörren, das heißt, die Lieblingsobstsorten trocknen. Auf dem Produktmarkt ist die Auswahl an Dörrgut meist sehr begrenzt und variiert nach Jahreszeit.

Ein weiterer Vorteil vom Dörrgerät liegt darin, dass eigen getrocknete Lebensmittel wesentlich gesünder sind, als herkömmliche Süßigkeiten, die raffinierten Zucker sowie chemische Konservierung- und Dörrautomat und FrüchteFarbstoffe beinhalten. Vor allem Obst erhält beim Dörren normalerweise erst richtig Süße.

Auch getrocknetes Gemüse wird von Nutzern als aromareich und wohlschmeckend beschrieben. Der Zucker- oder Gewürzgehalt lässt sich mit der Wahl der Dörrautomaten also selbst festlegen und jederzeit variieren.

In Bezug auf den Gesundheitsvorteil ist auch zu vermerken, dass während des Dörrvorgangs viele Nährstoffe, Mineralien, Vitamine und andere Mikronährstoffe erhalten bleiben, da die Dörrtemperatur recht gering gehalten wird. Wichtig zu beachten ist allerdings, dass der Vitamin-C-Gehalt teils drastisch sinken kann. Trockenfrüchte ersetzen also kein frisches Obst.

Das Trocknen von Lebensmitteln in einem Dörrgerät ist darüber hinaus wesentlich energiesparender und umweltfreundlicher als andere, maschinell betriebene Dörr-Methoden. Im Vergleich zum Konservieren von Lebensmitteln in einem Backofen, verbraucht ein Dörrgerät im Betrieb rund 50% weniger Energie, auch wenn der Dörrvorgang bis zu 10 Stunden oder länger dauern kann.

Getrocknete Lebensmittel sind nicht nur für Menschen, sondern auch Tiere eine tolle Abwechslung zum herkömmlichen Fressen. Vor allem getrocknete Hühnerstreifen lassen sich einwandfrei in einem Dörrautomat konservieren.

Direkt zur großen Dörrautomat Test Vergleichstabelle

Vor- und Nachteile

Vorteile eines Dörrautomats:

  • Lebensmittel werden länger haltbar
  • mit der Zeit deutlich günstiger als teures Dörrobst aus dem Laden
  • sehr umweltschonend
  • verbraucht weniger Energie als ein Backofen
  • Tiernahrung kann ebenfalls hergestellt werden

Nachteile eines Dörrautomats:

  • nicht gerade günstig in der Anschaffung
  • kann durchaus laut werden im Betrieb

Wichtige Eigenschaften

Infrarot Dörrautomat

Infrarot Dörrautomaten sind heutzutage besonders beliebt auf dem Produktmarkt. Ein Grund dafür ist, dass im Unterschied zu einem handelsüblichen Dörrautomaten zusätzlich Infrarotwellen zum Einsatz kommen. Infrarotwellen sollen die Lebensmittel so wie in der Sonne trocknen können, wodurch man gleichmäßiger dörren kann und die Schübe nicht stundenweise drehen oder tauschen muss. Der große Vorteil von Infrarotwellen besteht darin, dass sie sich gleichmäßig im Dörrgerät verteilen. Dörrgeräte dieser Art funktionieren mit kurzwelligen IR-Strahlen. Mithilfe dieser Strahlen wird das Dörrgut von innen nach außen durchdrungen. Ein weiteres Merkmal ist, dass sie noch tiefer in die Lebensmittel eindringen können und diese auf schonende Art und Weise trocknen.

Dörrautomat aus Edelstahl

Dörrautomaten aus Edelstahl bieten diverse Vorteile. Ein Pluspunkt ist, dass sie in der Regel eine bessere, homogenere Wärmeverteilung garantieren. Wenn sowohl das Gehäuse als auch die Gitter aus Edelstahl gefertigt sind, funktionieren sie als sehr gute Wärmeleiter. Im Inneren des Dörrautomat kommt es zu einer gleichmäßigen Verteilung der Wärme und daher zu einem hervorragenden Trockenergebnis. Wie gut das Dörrergebnis letztlich ist, hat auch mit der verwendeten Technik zu tun. Dörrautomaten aus Edelstahl funktionieren per Umluftbetrieb und sind eine lohnenswerte Anschaffung, insbesondere, wenn man häufig Lebensmittel dörren möchte.

Dörrautomat für Fleisch

In einem Dörrautomat, Trockenfleisch, auch als Beef Jerky bekannt, herzustellen, ist einfach, wobei bei der Trocknung einige Dinge zu beachten sind. Rindfleisch, welches 0,5 Zentimeter dick geschnitten ist, benötigt im Dörrautomaten zwischen 7 und 8 Stunden bis es trocken genug ist. Hierzu sollte man das Fleisch zunächst im Backofen vortrocknen. Rotes Fleisch bei 71 Grad Celsius und Geflügel bei 74 Grad Celsius. Sobald diese Temperaturen erreicht sind, ist das Fleisch sicher genug, um im Dörrautomat getrocknet zu werden.

Dörrautomat mit Metallgitter

Dörrautomaten mit Metallgitter haben den großen Vorteil im Vergleich zu Modellen mit Kunststoffgitter, dass sie sich nicht verfärben. Trockenroste aus Metall und Edelstahl hingegen lassen sich wesentlich leichter reinigen und erstrahlen in neuem Glanz. Außerdem bieten Dörrautomaten mit Metallgitter den großen Vorteil, dass man die Gitter problemlos in der Spülmaschine reinigen kann, was bei den meisten Kunststoffrosten nicht der Fall ist. Zu guter Letzt ist anzumerken, dass Dörrautomaten mit Metallgitter sehr langlebig sind und einen robusten Eindruck vermitteln.

Dörrautomat mit Zeitschaltuhr

Die meisten handelsüblichen Dörrautomaten sind mit einer Zeitschaltuhr versehen. Mit einer Zeitschaltuhr lässt sich die Laufzeit des Automaten bequem einstellen. Welche Zeit maximal einstellbar ist, ist vom Gerätetyp abhängig. Üblich ist eine Laufzeit von maximal 12 Stunden, wobei es auch Modelle gibt, die eine Zeitspanne von bis zu 99 Stunden zur Verfügung stellen. Viele Dörrgeräte, die über eine Zeitschaltuhr verfügen, sind des Weiteren mit einem Thermostat versehen, Dörrgeräte ohne Thermostat dörren die Lebensmittel bei circa 50 Grad Celsius. Da manche Obst- und Gemüsesorten jedoch andere Temperaturen zur Trocknung benötigen, ist das Vorhandensein eines Thermostats definitiv lohnenswert. Daher ermöglichen die Mehrheit der Dörrgeräte eine Temperatureinstellung zwischen 30 und 70 Grad Celsius. Dörrautomaten aus dem semiprofessionellen Bereich erlauben die Einstellung von Temperaturen sogar bis zu 90 Grad Celsius.

 

Dörrgerät Marken

WMF

WMF Dörrautomaten zeichnen sich durch beste Qualität, minimalistische Designs und leise Funktionsweisen aus. Die Dörrgeräte sind stromsparend, halten die Temperatur konstant und lassen sich vielseitig zum Konservieren verschiedenster Nahrungsmittel einsetzen.

Klarstein

Die aus Deutschland stammende Marke Klarstein spezialisiert sich auf diverse Geräte für den Bereich Küche und Haushalt. Klarstein Dörrautomaten eignen sich zum Trocknen und Konservieren von Obst, Gemüse, Pilzen, Kräutern und sogar Fisch und Fleisch. Dank schonender Konservierungsmethoden, bei der die Vitamine und Inhaltsstoffe erhalten bleiben, lassen sich die Lebensmittel haltbar machen.

Rommelsbacher

Rommelsbacher ist ein deutscher Qualitätsanbieter von Haushalts- und Küchengeräten. Die Dörrgeräte begeistern durch eine hohe Qualität. Ob Obst, Gemüse, Kräuter, Fleisch oder Fisch, mit Rommelsbacher Dörrautomaten kann man sämtliche Lebensmittel konservieren.

Graef

Die Gebr. Graef GmbH & Co KG ist ein deutscher Hersteller elektrischer Haushaltsgeräte für den privaten oder betrieblichen Einsatz. Die Firma stellt hoch moderne, technisch ausgereifte Dörrautomaten her, welche sich zum schonenden Trocknen von Obst und Gemüse, Fleisch, Fisch und Nüssen wunderbar eignen. Die Produktpalette ist groß und vielseitig, weshalb nicht nur Anfänger, sondern auch Profis ein passendes Dörrgerät finden werden.

Silvercrest

Die Lidl-Marke „Silvercrest“ ist bekannt für ihre preisgünstigen, einfach bedienbaren Küchen- und Haushaltgeräte, darunter auch die ideal für Anfänger geeigneten Dörrautomaten. Diese bieten alle nötigen Funktionen und haben ein kompaktes Design. Sie sind ideal zum Trocknen von Obst, Gemüse und Kräutern geeignet.

Severin

Die Firma Severin Elektrogeräte GmbH ist ein deutscher Haushaltgeräte-Hersteller, welcher sich unter anderem auch durch seine Dörrautomaten einen Namen gemacht hat. Die Dörrgeräte sind wunderbar für Einsteiger geeignet, überzeugen durch ein platzsparendes Design sowie wenig Eigengewicht und können sehr einfach bedient werden. Mit einem Severin Dörrautomat lassen sich diverse Lebensmittel auf schonende Weise trocknen.

Steba

Die Marke Steba ist ein Marktführer für Haushaltsgeräte, wie BBQ-Grills, Raclettes-Öfen, Backöfen und weitere elektrische Geräte. Darunter gehören auch die hochwertig verarbeiteten Dörrautomaten, welche sich zum Trocknen sowie zum Haltbarmachen von Gemüse, Obst und Kräutern einsetzen lassen. Steba Dörrautomaten sind in der Regel aus Edelstahl gefertigt und besitzen eine integrierte elektronische Temperaturregelung, die von 35 bis 90 Grad Celsius einstellbar ist.

Biochef

Die seit dem Jahr 2011 eingeführte Marke BioChef garantiert eine große Auswahl an unterschiedlichen Küchen- und Haushaltsgeräten. Die Biochef Dörrautomaten zeichnen sich durch eine Vielzahl von praktischen Features aus. Manche Modelle verfügen über digitale Timer, einstellbare Thermostate, herausnehmbare Einschübe und verschiedenen Trockensysteme. Biochef Dörrautomaten werden darüber hinaus aus unschädlichen Materialien gefertigt, aus Edelstahl oder BPA-freiem Kunststoff. Auch vergibt der Hersteller eine lange Garantie, was von einer sehr guten Qualität zeugt.

Stöckli

Die Marke Stöckli aus der Schweiz, deren Dörrautomaten in der Schweiz im firmeneigenen Betrieb gefertigt werden, zeichnen sich durch eine ausgezeichnete, hochstabile sowie langlebige Qualität aus. Die Einsätze der Swiss-Made Dörrgeräte sind pflegeleicht zu reinigen und formstabil. Zur Auswahl stehen Stöckli Dörrautomaten mit oder ohne Timer, mit Gittern aus Metall oder Kunststoff. Stöckli liefert nebst den Dörrautomaten auch besonders engmaschige Siebe aus Metall, die sich zum Trocknen von kleinblättrigen Kräutern hervorragend eignen.

 

Dörrautomat Kauftipps

getrocknete BananenBeim Kauf eines Dörrautomaten sollte man sich nicht nur nach einem optisch ansprechend aussehenden Modell umsehen, welches sehr günstig ist. Viel wichtiger sind die Leistung, die Ausstattung, die Verarbeitungsqualität sowie viele andere Aspekte. Ein wichtiger Punkt ist zudem das Fassungsvermögen des Geräts. Dieser Aspekt ist vor allem für Käufer wichtig, die den Dörrapparat zukünftig regelmäßig im Einsatz haben möchten sowie große Mengen an Lebensmitteln trocknen wollen.

Wenn man hauptsächlich vorhat Kräuter zu trocknen, reicht in der Regel ein kleineres Dörrgerät aus. Es gibt zum Beispiel auch Modelle, die nur arbeiten, wenn sie voll bestückt sind. Bei anderen Geräten, spielt die Dörrgutbeladung keine große Rolle. Neben dem Fassungsvermögen ist der Stromverbrauch des Dörrers zu prüfen. Die meisten auf dem heutigen Produktmarkt erhältlichen Dörrautomaten sind sehr effizient und stromsparend.

Den genauen Stromverbrauch kann man auch selbst ganz einfach ermitteln. Hierzu muss der Wattwert des Dörrgeräts und die Trocknungsdauer des Dörrguts geprüft werden, bevor man die beiden Werte multipliziert und das Ergebnis durch 1000 teilt. Das Ergebnis dieses Rechenvorgangs ist der Stromverbrauch in kW.

Des Weiteren sollte man sich über Einsätze und Zubehörteile informieren. Vor allem Sieb- und Gitter-Etagen sind vorteilhaft, da die Luft auch von unten an das Dörrgut strömen kann, wodurch der Trocknungsvorgang beschleunigt wird. Wenn man allerdings hauptsächlich Fleisch und Fisch trocknen möchte, sollte man sich für Schalen-Einsätze entscheiden. Vor dem Kauf sollte man sich daher erkundigen, welches Zubehör inbegriffen ist und welche Einsätze man dazu kaufen muss.

Achten Sie bei einem Dörrgerät Kauf außerdem darauf ob die einzelnen Aufsätze bzw. Etagen spülmaschinengeeignet sind. Das erspart ihnen einiges an Arbeit bei der Reinigung. Allerdings ist dies nicht bei allen Dörrautomaten möglich, sondern von Modell zu Modell unterschiedlich.

Wichtig beim Dörrgerät Kauf zu beachten ist außerdem, wie lang das Netzkabel des Dörrapparats ist. Das Dörrgerät muss flexibel aufstellbar sein, da es ausreichend Platz benötigt, damit die warme bzw. heiße Luft ungehindert ausströmen kann. Eventuell sollte man sich ein spezielles Verlängerungskabel zulegen. Ein Dörrautomat sollte zudem unerreichbar für Kinder und Haustieren aufgestellt werden, da die Wärmeentwicklung mancher Dörrgeräte durchaus hoch ist und durch das Wegstellen des Dörrers die Verletzungsgefahr gemindert werden kann.

Hier klicken für den besten Dörrautomaten für 2022

 

FAQs – Häufig gestellte Fragen über Dörrautomaten

Was ist ein Dörrautomat genau und wie funktioniert er?

Ein Dörrautomat dient dazu, Früchte und andere Lebensmittel zu trocknen. Dadurch werden diese haltbarer gemacht und die Anwendungsbereiche des Geräts sind sehr vielfältig. Besonders gerne werden diese Automaten auch zur Herstellung von Gewürzen und Tees verwendet.

Die Funktionsweise des Dörrautomaten kann sich von Modell zu Modell ein wenig unterscheiden. Einige Modelle werden ähnlich wie ein Backofen betrieben. Die Umgebungsluft im Inneren des Dörrautomaten wird erhitzt und mittels eines Propellers auf allen Ebenen verteilt. Die Wärme führt dazu, dass die Lebensmittel die Feuchtigkeit an die Luft abgeben und so getrocknet werden. Es gibt auch Dörrautomaten die mit modernerer Technik arbeiten und die Lebensmittel mit Infrarotwellen dehydrieren. Die Infrarottechnik ist meist schneller und bewirkt in der Regel eine sehr gleichmäßige Trocknung.

Welche Speisen kann ich in einem Dörrautomaten verwenden?

Die Anwendungsbereiche für ein Dörrgerät sind sehr breit gefächert. Sehr oft wird ein solches Gerät dazu verwendet, um Tees oder Gewürze selbst herzustellen. Aber auch Früchten wird damit das Wasser entzogen und auch bei Fleisch und Fisch kann es zur Anwendung kommen. Aus Gemüsesorten können gesunde Chips als Snack hergestellt werden und Pilze können damit sehr gut haltbar gemacht werden. Ebenfalls eignet sich das Dörrgerät zum Treiben lassen von Hefeteig.

Wie groß sollte ein Dörrgerät sein?

Wie groß ein Dörrautomat sein sollte hängt in erster Linie von Ihren Anforderungen an das Dörrgerät ab. Stellen Sie sich vor dem Kauf die Frage, welche Mengen mit dem Automaten verarbeitet werden müssen und welchen Stauraum Sie für das Gerät zur Verfügung haben. Je größer der Haushaltsgehilfe ist, desto mehr Lebensmittel können natürlich auch gleichzeitig dehydriert werden. Wenn Sie eine große Obsternte erwarten und die Früchte gleichzeitig verarbeiten müssen, dann sollten sie darauf achten, dass Ihr Dörrautomat eine möglichst große Trocknungsfläche besitzt.

Wie lange dauert der Dörrvorgang?

Wie lange der Dörrvorgang genau dauert hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. Erstmal hängt es von der Lebensmittelmenge ab, die in einem Durchgang gedörrt werden soll. Dann sind auch die Leistungsstärke und die Temperatur des Dörrgeräts ausschlaggebend. Bei manchen Modellen können die Temperatur und die Dörrzeit manuell eingestellt werden. Ebenso ist es auch ausschlaggebend, welche Art von Dörrautomat sie besitzen. Ein Infrarot Dörrautomat dehydriert Ihre Lebensmittel in der Regel schneller, als die Backofenvariante.

Gibt es spezielle Hersteller von Dörrautomaten, die zu empfehlen sind?

Es gibt eine Großzahl an Herstellern von Dörrautomaten und auch viele überzeugen in den verschiedensten Verbrauchertests. Die Firmen Severin, Clatronic, Rommelsbacher, Excalibur und Westfalia erfreuen sich zum Beispiel großer Beliebtheit. Diese Liste von Herstellern ist aber keineswegs vollständig und es gibt auch noch andere Markennamen, die auf gute Qualität hoffen lassen.

Kann ich bei einem Dörrautomaten die Temperatur und die Zeit regeln?

Bei den meisten Dörrautomaten ist es möglich, die Temperatur und die Zeit nach eigenem Belieben einzustellen. Das ist vor allem dann hilfreich, wenn unterschiedliche Lebensmittel verschieden sanft dehydriert werden sollten.

Warum hat ein Dörrautomat immer mehrere Schichten?

Mehrere Schichten erhöhen die Trockenfläche und es ist auch eine platzsparende Art, um die Fläche so groß wie möglich zu gestalten. Zudem kann man mit dem richtigen Belüftungssystem auf diese Weise auch unterschiedliche Lebensmittel zur gleichen Zeit dörren, ohne dass sich Aromen untereinander übertragen.

 

Tipps zur Produktpflege von Dörrautomaten

Mit einem Dörrautomaten im eigenen Haushalt können viele Lebensmittel verarbeitet und haltbar gemacht werden. Egal ob Sie Gemüse, Obst, Kräuter, Pilze, Fisch oder Fleisch dehydrieren wollen, dieses Gerät erledigt die Arbeit schnell und sicher für Sie. Da ein Dörrautomat zur Verarbeitung von Nahrungsmitteln verwendet wird, sollte natürlich auch Hygiene einen besonders hohen Stellenwert einnehmen. Ansonsten kann dieses hilfreiche Haushaltsgerät auch schnell zur Brutstätte von gesundheitsschädlichen Keimen und Bakterien werden. Eine gewissenhafte Produktpflege Ihres Dörrautomaten ist aber auch wichtig, damit das Dörrgerät möglichst lange einwandfrei funktioniert. Wie Sie bei der Reinigung und Pflege am besten vorgehen haben wir hier in einer kurzen Anleitung für Sie zusammengeschrieben.

Dörrautomaten reinigen und pflegen – So wird’s gemacht:

Ein Dörrautomat sollte unbedingt nach jeder Anwendung gründlich gereinigt werden. In den einzelnen Etagen, in denen die Lebensmittel zum Trocknen aufgelegt werden, können sich sehr leicht Speisereste festsetzen. Diese Überreste bieten hervorragenden Nährboden für Pilze und Bakterien und im schlimmsten Fall kann durch Vernachlässigung der Produktpflege, sogar ein Gesundheitsrisiko entstehen. Die einzelnen Etagen können bei den meisten Dörrautomaten einfach ausgebaut und mit der Spülmaschine gewaschen werden. Achten Sie hierzu aber bitte auf die genauen Angaben von Seiten des Herstellers, die Sie der mitgelieferten Gebrauchsanweisung entnehmen können. Die Aufsätze sind keinesfalls bei allen Modellen für den Geschirrspüler geeignet.

Sollten Sie diese per Hand reinigen müssen, dann verwenden Sie am besten warmes Wasser und ein sanftes Spülmittel dafür. Vermeiden Sie die Verwendung von allzu aggressiven Spülmitteln und auch harten Putzutensilien, da diese dem Kunststoff sehr zusetzen können. Über längere Zeit hinweg kann der Dörrautomat dadurch sogar Schaden nehmen und die Lebensdauer Ihres praktischen Haushaltgeräts verkürzt sich beträchtlich.

Bevor die Aufsätze wieder eingebaut werden, sollten diese vollkommen trocken sein. Bestehende Feuchtigkeit kann Schimmelbildung im Inneren begünstigen und das sollte natürlich auf jeden Fall vermieden werden.

Wenn Sie das Gehäuse des Dörrautomaten reinigen wollen, sollten Sie das Gerät zu aller erst von der externen Stromversorgung abnehmen und den Stecker ziehen. Ebenso sollten Sie dem Automaten genügend Zeit geben, um gänzlich abzukühlen, bevor Sie es reinigen. Ansonsten kann es zu Verbrennungen kommen, da der obere Teil des Grundgeräts sehr heiß werden kann. Das Grundgerät darf auf keinen Fall in den Geschirrspüler gestellt werden, da die Technik im Inneren dadurch nachhaltig beschädigt werden würde.

Reinigen Sie das Dörrgerät dann mit einem leicht feuchten Tuch und einem sanften Spülmittel. Reinigen Sie auf keinen Fall zu nass und achten Sie penibel genau drauf, dass Feuchtigkeit durch Ritzen im Gehäuse nicht ans Innere des Dörrautomaten gelangen kann. Hier kann es sonst zu einem Kurzschluss und somit zu irreversiblen Schäden an der empfindlichen Technik kommen.

Wenn der Dörrautomat eine längere Zeit nicht in Verwendung genommen wird, dann sollte er an einem trockenen Ort aufbewahrt werden, wo er auch vor direkter Sonneneinstrahlung und großen Temperaturschwankungen geschützt ist.

Sollte der Dörrautomat nicht mehr einwandfrei funktionieren, dann raten wir Ihnen Reparatur- und Wartungsarbeiten nur von ausgebildetem Fachpersonal durchführen zu lassen. Sobald Sie in Eigenregie das Gehäuse des Geräts öffnen, verfällt in der Regel auch die Herstellergarantie.

Die Reinigung dieser Haushalthilfe ist nicht sonderlich aufwendig oder zeitintensiv. Befolgen Sie diese Tipps bei der Produktpflege Ihres Dörrautomaten, dann sollte dieser Ihnen noch lange Zeit über treue Dienste erweisen können.

Hier klicken für den besten Dörrautomaten für 2022

Weitere interessante Dörrgeräte

WMF Dörrautomat

WMF DörrautomatDer WMF Küchenminis Dörrautomat schaltet sich durch den Timer von allein ab.

Dieser Dörrautomat gehört zu den sogenannten Küchenminis des Herstellers WMF. Beim Blick auf die Maße von 27,7 x 18,8 x 20,4 cm lässt sich feststellen, dass diese Bezeichnung durchaus zutreffend ist. Mit nur knapp 3,5 kg fällt auch das Gewicht überraschend gering aus. Für das Verteilen der Lebensmittel in diesem Dörrautomaten stehen 5 Gitter sowie 1 Müsliform zur Verfügung. Die Struktur der Gitter eignet sich auch für Beeren, die bei großen Abständen sonst auf den Boden des Gerätes fallen würden.

Der WMF Küchenminis Dörrautomat bringt eine Leistung von 220 Watt mit sich. Um die passende Temperatur einzustellen, besteht die Möglichkeit einer Auswahl zwischen 30° bis 70° Celsius. Die Stromzufuhr lässt sich über den Timer unterbrechen. Dessen Zeitrahmen liegt zwischen 0 und 24 Stunden. WMF hat bei diesem Gerät den Fokus auf eine gleichmäßige Wärmeverteilung gelegt. Die ausgewählte Temperatur erreicht dadurch nicht nur die unteren Ebenen des Dörrautomaten.


 

TurboWave BIO Dörrgerät

TurboWave BIO DörrgerätDas TurboWave BIO Dörrgerät besteht vollständig aus Metall.

Die Handhabung des TurboWave BIO Dörrgeräts könnte kaum einfacher sein. Zunächst wird die Temperatur in einem Rahmen zwischen 50° und 80° Celsius eingestellt. Im zweiten Schritt erfolgt die Einstellung der Zeit von 0 bis zu 12 Stunden. Beide Einstellungen werden zudem ganz klassisch per Drehknopf vorgenommen. Im 14 Liter Innenraum finden sich Platz für bis zu 5 Einlegeböden, die bereits Teil des Lieferumfangs sind. Die Gitter weisen größere Abstände auf, sodass bei einigen Zutaten eine Folie genutzt werden muss.

Neben den Funktionen hinterlässt auch die Verarbeitung des Dörrgeräts von TurboWave einen positiven Eindruck. Das Gerät besteht vollständig aus Metall und ist damit für den häufigen Gebrauch geeignet. Die Maße liegen bei 38 x 28 x 22,5 cm und nehmen dadurch nicht mehr Platz in Anspruch als eine Mikrowelle. Das Gewicht von nur 4,2 kg lässt sich ebenfalls mit Leichtigkeit anheben.


Partner
www.entsaftertesten.com